In tiefer Trauer um einen wertvollen Mann und Freund

Vor nunmehr sechs Jahren habe ich Euch beide getraut! 
Dich, D. und Dich, R. Freudig erinnere ich mich an Euch beide. Eure Trauung in der Kirche in N. war geprägt von herzhaftem lachen, schmunzeln, eine warme offene Atmosphäre und vielen fröhlichen Gesichtern.

Die Nachricht von Deinem unerwarteten Tod hat mich tief erschüttert. Es ist ein großer Verlust, der nicht nur mich, sondern auch all jene, die Dich kannten und liebten, tief betrübt. Wie es Deiner R. und Deinen Kindern geht, habe ich in dem Gespräch hautnah erleben müssen.

Du warst nicht nur ein wundervoller Ehemann und ein treuer Lebenspartner, sondern auch ein Freund, der mich stets mit seiner direkten Art und seinen warmen Worten berührte.

Es berührt mich zutiefst, dass Du den Wunsch geäußert hat, dass ich Deine Trauerfeier gestalte und Deine Abschiedsrede halten soll. Diese Aufgabe erfüllt mich mit Ehrfurcht und Verunsicherung zugleich. Wie kann ich nur angemessen all das ausdrücken, was Du für uns bedeutet hast und wie sehr wir Dich vermissen werden? Doch ich werde mein Bestes geben, um Deinen Wunsch zu erfüllen und Dich gebührend zu ehren.

Mein lieber Freund,  lieber D., Du wirst immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. 

Mögest Du in Frieden ruhen.

Michael

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

"Andreas Gabaliers berührendes Lied 'Amoi seg ma uns wieder': Eine Hommage an Verlust und Erinnerung"

Ein erfolgreicher Start in die Einzelausbildung zur Trauerrednerin